„Wir widmen uns den Künstlerinnen und Künstlern der Zinkenbacher Malerkolonie und deren Zeit in all ihrer Vielfalt.“

Geschichte Zinkenbacher Malerkolonie

Das Zusammentreffen unterschiedlicher Künstlerinnen und Künstler auf dem Adambauernhof in Zinkenbach erwähnte erstmals Dr. Wolfgang Born im Jahre 1932 im Neuen Wiener Journal, er bezeichnet darin die Gruppe als Zinkenbacher Malerkolonie. In seinem Artikel listet Born mit Ferdinand Kitt, Ernst Huber, Georg Ehrlich, Bettina Bauer-Ehrlich, Georg Merkel, Louise Merkel-Romée, der Familie Zülow und schließlich Lisel Salzer nicht nur die Künstler der ersten Stunde auf, sondern er gibt der Gruppe auch ihren Namen.

Ausstellung 2019: JUNGNICKEL.

Magische Momente.

22. Juni bis 5. Oktober 2019

 

Impressionen