Bettina Bauer-Ehrlich

Bettina Bauer, die Nichte von Adele Bloch-Bauer, wurde am 19. März 1903 in Wien geboren. Sie studierte von 1920 bis 1923 an der Kunstgewerbeschule des Österreichischen Museums für Kunst und Industrie bei Adolf Böhm. Von 1925 bis 1926 lernte sie in Berlin in einer Druckerei die graphischen Techniken Radierung und Lithografie.

Bereits 1927 verfasste und illustrierte sie die ersten handgedruckten Kinderbücher. 1928 und 1929 arbeitete sie in Paris. Ein Jahr später heiratete sie den Maler Georg Ehrlich. Von 1931 bis 1938 unterhielt die Künstlerin ihr eigenes Atelier, in dem sie als Designerin Tücher, Gläser und Pastelle anfertigte.

Bettina Bauer-Ehrlich stellte in den Jahren 1928 bis 1936 sowohl in der Wiener Secession, der Wiener Frauenkunst als auch im Hagenbund aus. Von 1932 bis 1936 verbrachte sie zusammen mit ihrem Mann die Sommermonate bei Ferdinand Kitt in Zinkenbach. Von 1935 bis 1938 war sie außerordentliches Mitglied des Hagenbundes. 1937 erhielt sie die Silberne Medaille auf der Exposition Internationale des Arts et Techniques dans la Vie Moderne, der „kleinen“ Pariser Weltausstellung.

1938 half sie ihrem Ehemann Georg Ehrlich, seine Werke ins Exil nach London zu bringen. Ihre eigenen Arbeiten ließ sie fast vollständig in Wien zurück. Vieles ist seither verschollen. In Großbritannien begann sie sich für die Exilorganisation Freie Österreichische Bewegung zu engagieren. Aus finanziellen Gründen widmete sich die Künstlerin in London dem Schreiben und Illustrieren von Kinderbüchern sowie dem Handdrucken und Malen auf Seide und Textil. 1943 publizierte sie ihr erstes Kinderbuch in englischer Sprache unter dem Namen Bettina.

1947 erhielt Bettina Bauer-Ehrlich die britische Staatsbürgerschaft. Sie reiste gemeinsam mit ihrem Mann nur noch einmal, 1964, nach Österreich.

Die Künstlerin zeigt in ihren Frühwerken einen klar wiedererkennbaren, eigenen Stil, der sich zunächst durch modernistische Vereinfachungen auszeichnet. Dadurch lieferte sie einen eigenen Beitrag zur Neuen Sachlichkeit in Österreich.

Am 10. Oktober 1985 verstarb Bettina Bauer-Ehrlich in London.